Amalgamsanierung mit anschließender Quecksilberausleitung

Quecksilber ist giftig, und die langfristig belastenden Eigenschaften von Amalgamfüllungen in diesem Zusammenhang sind mittlerweile bekannt: Durch den Kauvorgang oder Kontakt mit Saurem oder Heißem kann sich giftiges Quecksilber aus der Amalgamfüllung lösen. Die Ablagerung und Speicherung in den Organen und im Zentralnervensystem kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Krankheiten führen.

In unserer Praxis verwenden wir seit über 15 Jahren kein Amalgam. Müssen im Zuge einer Amalgamsanierung Füllungen entfernt werden, erfolgt dies mit besonderen Schutzvorrichtungen, die verhindern, das freigesetzte Quecksilberdämpfe aufgenommen werden.


Ihr Schutz steht bei uns an erster Stelle

Vor dem Bohren werden die Zähne durch einen so genannten Kofferdam isoliert. Es handelt sich dabei um ein Spanngummi auf einem Kunststoff- oder Metallrahmen, das über die Zähne gezogen wird und für eine räumliche Trennung zur Mundhöhle sorgt. Die durch das Bohren freiwerdenden Quecksilberdämpfe und Füllungspartikel werden auf diese Art gezielt abgesaugt.

In unserer Praxis verwenden wir speziell entwickelte Bohrer, die eine minimale Erhitzung der Amalgamfüllung und damit eine nur geringe Freisetzung von Quecksilberdampfen gewährleisten. Die Verwendung einer Quecksilberabsorptionsmaske minimiert noch zusätzlich das Risiko, Schadstoffe einzuatmen.

Neben der professionellen Entfernung des Amalgams sollte parallel eine Quecksilberausleitung durchgeführt werden. Wir arbeiten hierzu mit speziell ausgebildeten Allgemeinärzten und Heilpraktikern zusammen, die bereits vor Behandlungsbeginn die genaue Vorgehensweise mit Ihnen besprechen und die alternativen Füllungsmaterialien auf ihre Verträglichkeit prüfen.


Was passiert nach der Amalgamentfernung?

Amalgam zu entfernen ist die eine Sache, der Amalgamersatz eine andere. Im Vorfeld erklären wir Ihnen selbstverständlich, welche Möglichkeiten es für einen Amalgamersatz gibt. Ob Kunststoff-, Keramik- oder Gold-Inlays - wir besprechen die Kosten für die Maßnahme und finden eine passgenaue Lösung für Sie.


Amalgamsanierung und Quecksilberausleitung im Überblick:

  • Schonende Amalgamentfernung mit speziellen Schutzvorrichtungen (Kofferdam, Quecksilberabsorptionsmaske)
  • Quecksilberausleitung in Zusammenarbeit mit spezialisiertem Heilpraktiker / Allgemeinarzt
  • Restauration der betroffenen Zähne mit amalgamfreien Alternativen, wie z.B. Vollkeramik
Vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch und rufen Sie an unter: 0451 / 70 70 714.

Praxis Dr. med. dent. Wolfgang Uecker | Kronsforder Allee 17 | 23560 Lübeck | Tel. 0451 / 70 70 714