Implantate sind als Zahnersatz eine sichere, ästhetische und dauerhafte Alternative

Zahnverlust - egal aus welchen Gründen - ist immer ein drastischer Einschnitt und sehr unangenehm. Spätestens dann wird einem erst bewusst, welche Bedeutung Zähne für die persönliche Ausstrahlung haben und wie wichtig ihre Funktion ist.

Gesunde und schöne Zähne sind in unserer Gesellschaft mit Vitalität, Sympathie und Erfolg verbunden. Implantate verschaffen Ihnen wieder ein strahlendes Lachen.

Dank der modernen Implantologie können fehlende Zähne so ersetzt werden, dass sie sich weder vom Aussehen noch in der Funktion vom Original unterscheiden.

Das Einsetzen eines Implantats ist ein Eingriff, der sehr sorgfältig und von kompetenter Hand durchgeführt werden muss. Bestimmte Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Implantat sicher einheilt und ein Leben lang funktioniert.

Nach einer zweijährigen intensiven Ausbildung erfolgte die Zertifizierung unserer Praxis durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V. (DGI).

Der Nachweis vieler weiterführender Fortbildungen und die große Anzahl gesetzter Implantate führte 2006 zur Verleihung des "Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie" durch die DGI. Sie als Patient haben damit die Sicherheit, dass die Implantate fachkundig und genau eingesetzt werden.


Wie funktioniert das Einsetzen eines Implantates?

Das Einsetzen des Implantats wird in der Regel ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt und kann in einem Behandlungstermin erfolgen. Dazu wird ein Implantatbett im Kieferknochen geschaffen, worin dann die kleine Titanschraube (das eigentliche Implantat) fest verankert wird. Diese neue künstliche Zahnwurzel muss zwischen drei und sechs Monaten einheilen und sich fest mit dem umgebenden Knochengewebe verbinden. In dieser Einheilzeit wird die Zahnlücke mit einem Provisorium geschlossen. Ist das Implantat gut eingeheilt, wird darauf dauerhaft die endgültige Zahnkrone befestigt.


3D-navigierte Implantologie

Um mit größtmöglicher Sicherheit zu implantieren, arbeiten wir mit einem 3D-gestützten Navigationssystem. Der Kieferknochen wird mit Hilfe einer digitalen Tomographie exakt vermessen. Anhand der gewonnenen Daten wird eine spezielle Implantationsschablone hergestellt, welche die Größe und Tiefe der notwendigen Bohrungen exakt festlegt. Das ist das sicherste Verfahren Implantate zu setzen, mögliche Risiken werden auf ein Minimum reduziert.


Mini-Implantate und sofort belastbare Implantate

Schlecht sitzende Prothesen können sofort und in einer Sitzung durch sogenannte Miniimplantate fixiert werden. Da diese Implantate einen geringeren Durchmesser aufweisen als herkömmliche, ist das Einsetzen auch bei geringem Knochenvolumen minimalinvasiv möglich. Der Heilungsprozess verläuft schneller, Sitz und Halt der Prothese sind sofort verbessert.

In bestimmten Situationen, beispielsweise nach Verlust eines Frontzahns, ist es möglich das Implantat sofort zu versorgen und damit die entstandene Lücke zu schließen. Die Erstversorgung erfolgt mittels einer provisorischen Krone, die nach der Einheilzeit durch eine ästhetische vollkeramische Krone ersetzt wird.


Versorgung mit einer Krone

Nach der Einheilzeit wird das Implantat durch eine passende Krone festsitzend versorgt. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit einem entsprechend zertifizierten zahntechnischen Labor zusammen. Kurze Wege durch das Labor vor Ort und die individuelle Betreuung, beispielsweise bei der Auswahl der Zahnfarbe, ermöglichen die Versorgung mit passgenauen, ästhetischen Kronen. Zusätzliche Infos über die eingesetzten Materialien erhalten Sie im Menüpunkt Biokompatible Materialien.

Sie sehen, ein Implantat hat viele Vorteile:

  • Es sieht wie ein natürlicher Zahn aus - es ist nicht erkennbar, dass es sich um Zahnersatz handelt
  • Implantate bieten maximale Belastbarkeit wie natürliche Zähne
  • Allergische Reaktionen auf Implantate sind nicht bekannt
  • Es können einzelne oder mehrere Zähne ersetzt werden, ohne dass gesunde Zähne an- bzw. abgeschliffen werden wie zum Beispiel bei Brücken
  • Implantate verhindern den fortschreitenden Abbau des Kieferknochens in zahnlosen Mundabschnitten
  • Bei entsprechender Pflege und regelmäßiger Kontrolle hält ein Implantat ein Leben lang

Praxis Dr. med. dent. Wolfgang Uecker | Kronsforder Allee 17 | 23560 Lübeck | Tel. 0451 / 70 70 714